Deutsch-Kolumbianischer Freundeskreis e.V.

Lidias Kinder
 Hilfsprojekt „Lidias Kinder” in Barranquilla
 
Es handelt sich um ein Hilfsprojekt, das ein Schulprojekt („Schulprojekt Osiris“) unterstützt sowie ein Schulpatenschaftsprogramm für mittellose Kinder des Barrios La Paz und angrenzender Barrios in Barranquilla betreut. Begünstigt werden Waisenkinder, Flüchtlingskinder und Kinder aus sehr armen Familien. Von dem Geld der Paten wird der Schulbesuch der Kinder in Primaria (Grundschule - 5 Jahre) und Secundaria (Klassen 6-11, 6 Jahre) gesichert. Für das Schulgeld, Schuluniformen und Schulmaterialien wie Hefte, Stifte etc. und eine kleine Mahlzeit werden jährlich pro Kind in der Primaria 100 Euro bezahlt und für die Secundaria 130 Euro.
Im Augenblick bestehen 115 Patenschaften für Kinder zwischen 5 und 17 Jahren.
Neben den Patenschaftsgeldern werden
Zusatzspenden benötigt für besonders kostspielige Notfälle bei den Kindern wie Krankheit, Kleidung, Ausstellung von Ausweispapieren, Unterhalt im Waisenhaus usw. Hierfür wurde das allgemeine Konto 860 eingerichtet. Spenden wurden bisher von den Paten selbst, besonders aber von verschiedenen Schulen gezahlt. Dies waren vor allem Mainzer Schulen (Frauenlob Gymnasium, Theresianum). Auch der Fußballer Maik Franz setzte sich 2005 mit einer Trikotversteigerungsaktion von Ebay und Kicker für die Kinder ein. Der Schulneubau für das „Schulprojekt Osiris“ wurde mit Spenden aus Deutschland und Spanien realisiert und im Oktober 2005 eingeweiht.
 

Das Schulprojekt wird betreut von Frau Lidia de Paz . Das Schulpatenschaftsprogramm ist seit 2007 in die Beca Konder-Stftung integriert (Prof. Dr. Peter Paul Konder, Ehrenmitglied des DKF e.V. , gründete diese Stiftung zu seinen Lebzeiten und veranlasste, dass nach seinem Tod 2006 sein ganzes Vermögen der Stiftung zufiel).
Website des Projekts: http://www.lidias-kinder.de
Förderer: Die Spenden werden hauptsächlich gesichert durch Privatpersonen, Schulen sowie Mitglieder des DKF e.V.

 


Nach oben 
Seite Drucken